Bayerische StarterInnen fiebern der EM in Weert entgegen

Bayerische StarterInnen fiebern der EM in Weert entgegen

Von Freitag bis Sonntag finden im niederländischen Weert die Triathlon Europameisterschaften statt. Die Athleten des BTV-Kaders konnten sich im Frühjahr beim Qualifikationsrennen drei der acht DTU-Startplätze für die Juniorenwettkämpfe sichern. Franca und Simon Henseleit sowie Sophie Rohr fiebern dem Rennen nun entgegen. Für die SportlerInnen des Bundesstützpunkt Triathlon in Nürnberg geht es am Freitag (Damen) und Samstag (Herren) jeweils ab 16.00 Uhr über die Sprintdistanz. Wir haben uns kurz vor der Abreise mit den Athleten über ihre Ziele unterhalten.

Beim Laufen werde ich dann alles geben, was noch da ist.

Franca Henseleit

Franca Henseleit wurde beim DTU-Entscheid in Saarbrücken Zweite und erhofft sich nun bei der EM einen Platz unter den besten 15: "Zuerst einmal hoffe ich, mir beim Schwimmen eine gute Ausgangslage für das weitere Rennen zu schaffen und somit beim Radfahren vorne mit dabei zu sein. Beim Laufen werde ich dann alles geben, was noch da ist. Die Vorbereitung lief sehr gut, ich hatte weder Ausfälle wegen Verletzungen oder Krankheit. Vor allem hat mir das BTV-Trainingslager in Rabenberg nochmals einen Schub gegeben."

Natürlich steigt jetzt die Anspannung, aber auch die Motivation.

Simon und Franca Henseleit

Ebenso zuversichtlich geht ihr Bruder, Simon Henseleit, in den Wettkampf: "Die Vorbereitung auf Samstag hätte nicht besser laufen können!  Im Winter behinderten mich keine Verletzungen und so konnte ich mich ordentlich auf die Rennsaison vorbereiten. Natürlich steigt jetzt die Anspannung, aber auch die Motivation. Mein Ziel ist es, mit einer Top Ten Platzierung in den Bundeskader aufgenommen zu werden und mich damit für die Junioren-WM in Lausanne zu qualifizieren. Es wird sicher hart, sich durchzusetzen, aber wenn sich die Möglichkeit bietet, werde ich alles daran setzten, zu attackieren und mich vorne zu platzieren."

Ich bin gespannt auf das Rennen.

Sophie Rohr

Für Sophie Rohr war die Woche gleich doppelt aufregend. Noch am Mittwoch absolvierte sie ihre letzte Abiturprüfung, bevor es nach Weert ging. " Ich bin gespannt auf das Rennen in Weert und freue mich auf jeden Fall mich in meinem letzten Junioren Jahr nochmal für die EM qualifiziert zu haben."

In der Elitewertung tritt die Ingolstädterin Annabel Knoll über die Kurzdistanz an.
Auch bei den Altersklassenwettkämpfen ist der BTV vertreten. Lena Gottwald (AK 20), Katharina Kern (AK30), Christian Dürr (AK35), Georg Harbauer (AK45), David Lembrich (AK50), Christian Wolfrath (AK50), Gabriela Harnischfeger (AK55), Claus Thumm (AK65), Rudolf Puhe (AK70) und Konrad Puk (AK70) finden sich unter den 104 deutschen Agegroupern.

Alle Informationen rund um die EM gibt es hier: stadstriathlonweert.nl

© Text: Christine Waitz; Fotos: Christoph Felix Schmidt, DTU/Jonas Konrad; [29.5.2019]

Close