Das BTV-Präsidium informiert

Das BTV-Präsidium informiert

Das BTV-Präsidium informiert

Die letzte Meldung der Bundesregierung zu den Lockerungen der COVID-19-Vorgaben enthielt für unsere Belange im Triathlon und dem Sportgeschehen allgemein nur den Verweis auf eine Absage von Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020.
Wie die Definition für Großveranstaltung lautet und welche Veranstaltungen mit welcher Art Auflagen belegt sein werden, dazu, hieß es, würden die nächsten Schritte am 30.4.2020 bekanntgegeben.
In der Erwartung, dass wir mit den Entscheidungen des 30.04.2020 mehr Klarheit erlangen werden, arbeiten derzeit alle Instanzen des deutschen Triathlon-Sports einen Vorschlag aus, der dem DOSB vorgelegt werden wird. Dieser soll gemeinsam mit den Vorschlägen der anderen Sportfachverbände dazu dienen, die Regierungsentscheidung in eine für uns günstige Richtung zu bewegen.
Dem großen Informationsbedarf, der auf allen Ebenen und bei allen Beteiligten in unserem Landesverband herrscht, versuchen wir, das Präsidum des BTV, Rechnung zu tragen, indem wir uns in die konkrete Ausarbeitung der Vorschläge einbringen und so bestmöglich unsere Interessen vertreten.
Wir erwarten, dass wir an alle Interessierten im BTV ab dem 3. Mai 2020 eine neue und hoffentlich verlässliche Planungsgrundlage kommunizieren können.
Es grüßt herzlich das Präsidium des BTV!

Close