Der "Instalender" der bayerischen Kaderathleten begleitet durch den Advent

Der "Instalender" der bayerischen Kaderathleten begleitet durch den Advent

Der “Instalender” der bayerischen Kaderathleten begleitet durch den Advent

Unter dem Namen @paparolandcrew berichten der Bundesstützpunkt Triathlon Nürnberg und der Landeskader Triathlon Bayern auf Instagram vom Trainingsalltag. Die Nachwuchssportler bespielen den Kanal selbst und haben sich für Interessierte einen Instagram-Adventskalender, kurz "Instalender", ausgedacht. Jeden Tag stellt sich im Advent eine andere Athletin oder ein anderer Athlet vor.

Wer selbst keinen Instagram-Account hat, kann die Aktion der Sportlerinnen und Sportler ab 1. Dezember auf der Website des Bayerischen Triathlon-Verbands verfolgen.

View this post on Instagram

🌲🌲 Türchen 14 🌲🌲 Hi, ich bin Alex Häberle, 16 Jahre alt, bin im LK1 des Bayrischen Triathlon-Verbands und mein Heimatverein ist der TV Memmingen. Ich erzähle euch heute etwas über mein Erlebnis bei den deutschen Meisterschaften in Grimma. Als ich nach einer passablen Schwimmleistung auf das Rad gestiegen bin, habe ich gemerkt dass meine elektronische Schaltung nicht mehr funktionierte. Somit musste ich die ganzen 20km in einem ziehmlich hohen Gang fahren. Die Radgruppe konnte ich zwar halten, jedoch hatte ich ziehmlich dicke Beine als es dann auf den abschließenden 5km-Lauf ging. Es hat sich dann rausgestellt dass mein Akku kaputt war. Was habe ich daraus gelernt? Man sollte niemals aufgeben, getreu nach dem Motto: “conceive. believe. achieve.“

A post shared by BSP Nürnberg / LK Bayern (@paparolandcrew) on

© Text: Christine Waitz; [29.11.2019]

Close