DTU Anti-Doping-Tag gibt neue Impulse

DTU Anti-Doping-Tag gibt neue Impulse

DTU Anti-Doping-Tag gibt neue Impulse

Der Austausch von Wissen und Erfahrungen im Anti-Doping-Kampf prägten das Fortbildungswochenende der Akademie der Deutschen Triathlon Union (DTU).

Die mehr als 80 Teilnehmer des DTU Anti-Doping-Tags befassten sich mit verschiedenen Aspekten des Kampfs gegen Doping. Neben Journalist Hajo Seppelt, gaben Referenten wie Prof. Dr. Cornelia Blank (Prävention im Anti-Doping-Kampf) oder Gerrit Keferstein (Gefahren des Schmerzmittelmissbrauchs) den Teilnehmern Denkanstöße mit auf den Weg.

Ehrung von Volker Oelze

Volker Oelze (rechts) bedankt sich bei seinen Weggefährten

Volker Oelze (rechts) bedankt sich bei seinen Weggefährten

Ein Highlight am Sonntag war die Verabschiedung von Volker Oelze als Organisator des Anti-Doping-Tags. DTU Präsident Prof. Dr. Martin Engelhardt erinnerte an Oelzes Werdegang im Triathlonsport und lobte sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Anti-Doping-Experte und langjähriger Wegbegleiter Prof. Dr. Gerhard Treutlein sprach über Oelzes Einsatz im Kampf gegen Doping und die damit verbundene Einführung des DTU Anti-Doping-Tags – eine Veranstaltung die es in keinem anderen deutschen Spitzensportverband gibt. In den vergangenen Jahren gelang es Oelze immer wieder, prominente Gäste nach Frankfurt zu locken, um über ihre Erfahrungen im Kampf gegen Doping zu referieren: neben Hajo Seppelt waren das u.a. Werner Franke, Perikles Simon oder Andreas Krieger (frühere Heidi Krieger).

© Text: DTU; [30.10.2019] Fotos: Ulla Chwalisz

Close