Finale des DTU Triathlon-Jugendcups in Goch: Franca Henseleit bleibt an der Spitze

Finale des DTU Triathlon-Jugendcups in Goch: Franca Henseleit bleibt an der Spitze

Finale des DTU Triathlon-Jugendcups in Goch: Franca Henseleit bleibt an der Spitze

Bei sommerlichen Temperaturen wurde am Wochenende das Finale des DTU Jugendcups abgehalten. Die Serie für ambitionierten Triathlon-Nachwuchs bestand 2019 aus drei Stationen im gesamten Bundesgebiet und fand im Nordrhein-Westfälischen Goch ihren Abschluss. Besonders erfreulich: die bayerische Starterin Franca Henseleit gewann die Serienwertung der A-Jugendlichen.

Dabei war Jugendcup-Siegerin Franca Henseleit gar nicht mehr am Start des letzten Events. Sie wird stattdessen am kommenden Wochenende bei der ITU Weltmeisterschaft der Junioren in Lausanne antreten. Trotz eines souveränen Sieges von Jule Behrens in Goch konnte sie Franca Henseleit nicht mehr vom Spitzenrang verdrängen.

 

Am Start waren Valentin Hofmann, Luis Steiert, Adam Webb und Amelie Hanf (Jugend A), sowie Jan Semmler, Tim Semmler, Benjamin Schindler und Lara Rudolph (Jugend B).

Luis Steinert; Foto: DTU/Jonas Klee

Luis Steiert auf der Radstrecke in Goch;

Die Distanzen von 400 Metern Schwimmen, zehn Kilometern Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen absolvierte Jan Semmler (TV 1848 Erlangen) mit 32:32 Minuten von allen bayerischen Startern am schnellsten. Er wurde Neunter. Vier Plätze und zehn Sekunden hinter ihm lief sein Bruder Tim Semmler über die Ziellinie. Benjamin Schindler (DJK Weiden) landete auf Rang 33, Lara Rudolph (TV 1848 Erlangen) wurde 37.
Die älteren Athleten hatten 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen zu absolvieren. Valentin Hofmann (TSV Rohrdorf-Thansau) war als Neunter schnellster BTVler. Luis Steiert (TV Planegg-Krailling) folgte auf Platz elf und Adam Webb (SV Ottobrunn) auf Rang 43. Amelie Hanf (LV Deggendorf) wurde 15.

Zehn Nachwuchsathleten in der Serienwertung erfolgreich

Jena, Grimma und Goch waren die drei Stationen des DTU Jugendcup 2019. Zehn bayerische Sportler konnten sich Punkte in der Serienwertung sichern. Bei den Juniorinnen wurde Tanja Neubert Fünfte. Simon Henseleit und Thomas Ott erreichten bei den Junioren die Plätze vier und 14. Bei den A-Jugendlichen wurde Luis Steiert Fünfter und Valentin Hofmann Zehnter. In der Klasse Jugend B schnitt Jan Pluta auf Platz sechs am besten ab. Ihm folgen Jan Semmler auf dem 9., Tim Semmler auf dem 11. und Ben Kaufmann auf dem 22. Platz.
In der Mannschaftswertung, die aus dem Abschneiden von je zwei A- und B-Jugendlichen errechnet wurde, feierten die bayerischen Jungs einen zweiten Platz. Die Mädchen wurden Fünfte.

Die Ergebnisse des Jugend-Cup Goch finden Sie hier.

© Text: Christine Waitz; [27.08.2019] Fotos: DTU/Jonas Klee

 

Close