Helena Pretzl holt Medaille bei der Deutschen Meisterschaft Crossduathlon

Helena Pretzl holt Medaille bei der Deutschen Meisterschaft Crossduathlon

Helena Pretzl holt Medaille bei der Deutschen Meisterschaft Crossduathlon

(c) Franz Pretzl, frei

Helena Pretzl bei der DM Crosstriathlon.

Für viele Athleten steht die Saison gerade erst in den Startlöchern. Einige jedoch, hat das Wettkampffieber bereits gepackt. Bei den ersten deutschen Meisterschaften des Jahres im Crossduathlon holte Helena Pretzl vom TV Burglengenfeld die Bronzemedaille. Dass die Form der Prembergerin stimmt, das bewies Helena Pretzl erst im Februar bei der Wintertriathlon-WM im italienischen Asagio, wo sie Amateurweltmeisterin wurde.

Katharina Wolff vom Tri-Team Heuchelberg war über die 5 Kilometer Laufen, 23,2 Kilometer Mountainbiken und 2,5 Kilometer Laufen eine Klasse für sich. Bei echten Cross-Bedingungen mit Matsch und Nässe holte sie den DM-Titel überlegen. Im Kampf um Platz Zwei und Drei wurde es dann jedoch richtig eng. Lediglich vier Sekunden trennten Sabine Lischka (1:50:54) und Helena Pretzl (1:50:58) am Ende. Die Oberpfälzerin dürfte mit ihrem bereits zweiten starken Saisonergebnis dennoch zufrieden gewesen sein, denn neben dem dritten Gesamtrang durfte sie sich über den Altersklassensieg freuen.

AK70-Sieg geht nach Bayern

Bei den Herren gingen die Podiumsplätze an Jonas Hoffmann, Jens Roth und Mathias Frohn. Während in das Rennen um den Gesamtsieg kein bayerischer Athlet eingreifen konnte, gab es dennoch Altersklassenerfolge zu feiern: Reinhard Joas (TDM-Franken) siegte in seiner Altersklasse. Mit 70 Jahren (Jg. 48) finishte er in 2:14:24.
Michael Schaller (ebenfalls vom TV Burglengenfeld), Oliver Arera von Imhoff (Forstenrieder SC München) und Jörg Schneider (TSV Frickenhausen) wurden jeweils Dritter ihrer Altersklassen.

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier.

© Text: Christine Waitz; Foto: Franz Pretzl; [21.3.2019] 

Close