Jugendverbandstag: Henrik Jörgens im Amt bestätigt; Sofia Warter-Rubio neue Stellvertreterin

Jugendverbandstag: Henrik Jörgens im Amt bestätigt; Sofia Warter-Rubio neue Stellvertreterin

Jugendverbandstag: Henrik Jörgens im Amt bestätigt; Sofia Warter-Rubio neue Stellvertreterin

Abschied nehmen, hieß es beim diesjährigen Jugendverbandstag: Jugendwart Christoph Gawens hatte sich in seinem Amt nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Zur Verfügung stand Jugendleiter Henrik Jörgens, der sich auch weiterhin für die Belange des Nachwuchs im BTV einsetzen wird. Ihm zur Seite steht ab sofort die Erlangenerin Sofia Warter-Rubio, die ihr Interesse an einem Engagement im Vorfeld des Jugendverbandstags mit einer Initiativbewerbung an das Gremium herangetragen hatte.

Mit einer Zusammenfassung seiner vielfältigen Arbeit in den vergangenen Jahren verabschiedete sich Chris Gawens von den Anwesenden im Hofer Sportheim. Der Memminger, der besonders im Memmert Nachwuchscup viele Veränderungen bewirkte, sich aber auch in der Durchführung von Camps und Trainingsangeboten, den TriDays und Fortbildungsmaßnahmen engagierte, muss auch aufgrund der gestiegenen beruflichen Belastung etwas kürzertreten. Weiterhin wird er sich im Bereich der Trainerausbildung engagieren.

„Ich sage Danke für die immer zuverlässige Arbeit und die zahlreichen Ideen und Impulse, die zu großartigen Veranstaltungen geführt haben!“, sagte Henrik Jörgens.

Ehemalige Kader-Athletin wird zur Stellvertreterin gewählt

Nicht persönlich vorstellen konnte sich Jörgens‘ neu newählte Stellvertreterin Sofia Warter-Rubio. Die 22-jährige absolviert derzeit ein Auslands-Semester in Spanien. Dass ihr Triathlon-Herz dennoch immer mit zu Hause verbunden ist, machte die Initiativbewerbung der ehemaligen BTV-Kaderathletin sichtbar: „Wie wichtig Nachwuchsarbeit ist, durfte ich selbst erleben“, berichtet sie. „Immer auch war mir die Arbeit im Verein wichtig, freute ich mich, wenn ich meine Erfahrung Jüngeren weitergeben konnte.“

In Zukunft wird die junge Triathletin Henrik Jörgens besonders in den Bereichen Kommunikation, Veranstaltungen und Memmert Nachwuchscup unterstützen. Der Münchener wird im nächsten Jahr seinen Heimvorteil nutzen und seine Arbeit vor allem auf die BTV-Präsenz im Rahmen der European Championships 2022 in München konzentrieren.

Weitere Themen: TriPoints und SAGs

Daneben wurden auf dem Verbandstag die aktuellen Projekte vorgestellt, die sich mit der Verbandsjugendarbeit beschäftigen. Hanna Kraus, die das Tripoint und Coach-the-Coach-Projekt betreut, stellte Ihre Arbeit vor. Stellvertretend für Ina Al-Sultan berichtete Präsidiumsmitglied Thomas Burger von den attraktiven Möglichkeiten der Schul-Arbeits-Gemeinschaften (SAGs), deren Anträge bis Ende des Monats eingegangen sein müssen (wir berichteten).

„Ich freue mich auf das Highlight der EC2022“, sagt Henrik Jörgens, „und auch auf die Zusammenarbeit mit meiner neuen Stellvertreterin Sofia Warter-Rubio. Ich bin gespannt welche frischen Ideen sie in die Nachwuchsarbeit mitbringt!“

Zum Protokoll.

© Text: Christine Waitz; Bild: BTV [4.10.2021]

Close