Kampfrichterobleute-Treffen 2021

Kampfrichterobleute-Treffen 2021

Kampfrichterobleute-Treffen 2021

Am 13. November trafen sich die Kampfrichter Obmänner der Bezirke im Unterfränkischen Schwarzach am Main. In diesem Jahr konnte unter Einhaltung der 2-G Regelung  wieder eine Präsenzveranstaltung durchgeführt werden und es zeigte sich, dass das jährliche Treffen ein wichtiger Baustein der Kampfrichterarbeit ist.

Wie mit "technischem Doping" umgehen?

Für die Organisation des Treffens war der Bezirk Unterfranken zuständig. Die Regelbeauftragten hatten einige Tagesordnungspunkte auf der Agenda stehen und es gab zu mehreren Themen rege Diskussionen. Insbesondere wurde "technisches Doping" sowohl im Rad- als auch im Laufbereich diskutiert. Die Frage, wie man mit aerodynamischen Verkleidungen am Rad oder speziellen Schuhen umgeht, die Leistungsverbesserungen versprechen, muss in Zukunft klar beantwortet werden. Zudem gilt es diese an die Technische Kommission der DTU weiterzugeben, einigten sich die Kampfrichter*innen. Ebenfalls wurde überlegt, wie Regelverstöße für Kampfrichter*innen einheitlich und klar festgehalten werden können, um im Falle von Einsprüchen eine sichere Dokumentation vorlegen zu können.

Neuerungen sollen Arbeit erleichtern

Die geplante Plattform für Wettkampfrichter, die ab der nächsten Saison für eine einfachere und gezieltere Einsatzplanung sorgen soll, wurde von allen Beteiligten positiv bewertet und geht damit in die Umsetzung.

Außerdem besuchte BTV-Präsident Gerd Rucker das Treffen und berichtete über Neuigkeiten aus dem Präsidium. Eine der erfreulichen Nachrichten war, dass eine Erweiterung der Ausrüstung für die Landeskampfrichter im nächsten Jahr vorgesehen ist.

© Text: Oliver Schmidt; Foto (Symbolbild): Klaus Pfister [28.11.2021]

Close