Leistungssport

Kaderqualifikationskriterien

Der Bayerische Triathlon Verband führt folgende Kader:

LK1-Kader: Der LK1-Kader richtet sich an junge Athleten im Alter von 15 (zweites Jugend B Jahr) bis 19 Jahren (Ende Junioren), die das Leistungspotenzial, das persönliche Umfeld und die mentale Stärke haben, um mit großer Wahrscheinlichkeit in den Bundeskader aufgenommen zu werden und/oder eine internationale Wettkampfkarriere zu beginnen. Diese Förderung kann bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres (Ende U23 Kategorie) ausgedehnt werden, wenn der Athlet/in entsprechende Perspektiven besitzt.

LK2-Kader: Der LK2-Kader richtet sich an die Athleten im Alter von 13 (zweites Schüler A Jahr) bis 16 Jahren (erstes Jugend A Jahr). Die Athleten weisen bei entsprechendem Persönlichkeitsniveau bestimmte technische und leistungsmäßige Fähigkeiten auf, aufgrund dessen man den späteren Übertritt in den LK1-Kader erwägen kann, und nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen des BTV Nachwuchscups und dem DTU-Jugendcup teil. Diese Förderung kann bei retardierten Athleten bzw. aussichtsreichen Quereinsteigern bis zum vollendeten 19. Lebensjahr (Ende Junioren) ausgedehnt werden.

Die Qualifikationsrichtlinien für Aspiranten finden Sie im PDF.

Leistungssport mit neuer Spitze

Thomas Burger

Thomas Burger

Er ist der Neue im Präsidium des Bayerischen Triathlonverbandes: Thomas Burger. Der 63-Jährige übernimmt ab sofort als Vizepräsident das Ressort Leistungssport. Seine Qualifikation: Der erfahrene Sportlehrer ist seit Jahren verantwortlich für die Koordination an der Eliteschule des Sports in Nürnberg. Sein Ziel: Neue Talente aus Bayern an die Spitze des Triathlonsports zu bringen.

Noch zwei Jahre wird Thomas Burger an der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg verbringen, dann verabschiedet er sich hoffentlich mit den Früchten seiner Arbeit in den Ruhestand. Die erste steht schon sicher: die Bertolt-Brecht-Schule wird weiter ausgebaut, neue Trainingsstätten sind gerade am Entstehen. Das zweite Projekt könnte das Nürnberger Velodrom sein, ein Projekt an dem er mit dem Erfolg der Schule sicher auch mitgewirkt hat. Und schließlich ist da noch der Bundesstützpunkt für den Triathlonsport in Bayern. „Das wird sich in diesem Jahr entscheiden und wäre eigentlich nur logisch bei der Arbeit, die der BTV bisher schon im Nachwuchsbereich leistet“, so Burger. Nach dem überraschenden Ausscheiden seines Vorgängers, gab es für ihn daher auch keine Sekunde zu überlegen. „Ich arbeite seit Jahren mit Roland Knoll an der Schule zusammen, es  macht riesigen Spaß mit den Triathleten und Roland Knolls Arbeit ist spektakulär.“

Burger ist seit Jahrzehnten mit der Sportstadt Nürnberg verbunden. In der Jugend war er Deutscher Meister über 400 Meter Hürden. Dann war er Übungsleiter in verschiedenen Bereichen und auch Jugendleiter Handball beim 1. FC Nürnberg. Auf der Eventseite stehen unter anderem Niteskate Nürnberg, die Inline-Hockey-WM oder die Gründung des Sportinternats St. Paul auf der Habenseite.  Burger ist ein Macher. Und hier sieht er seine Verbindung zum Triathlon: „Wir sind in Bayern im Triathlon so gut aufgestellt, dass wir was bewegen können und das ist mein Antrieb.“ Somit definiert er auch sein langfristiges Interesse an dem neuen Ehrenamt. „Nur wenn sich was bewegt, macht mir das auch Spaß“, seine Prognose für den BTV ist günstig. Natürlich wird er zunächst in der Metropolregion Nürnberg aktiv werden, hier greift er auf optimale Rahmenbedingungen zurück und ist über alle Ebenen vernetzt. Mit zunehmender Erfahrung wird er dann auch das Programm breiter anlegen. Sein Ansatz ist vor allem, Synergien zu nutzen. Hand-in-Hand mit den anderen Vizepräsidenten aus Breitensport und Jugend möchte er die Basis für Triathlon verbreitern. Ein Ansatz, der bisher auch an der Schule erfolgreich funktioniert.

Das Publikum ist triathlonaffin. „Dieses Interesse müssen wir in die Vereine bringen, die Jugendlichen begeistern und zeigen, dass dieser Individualsport auch vom Vereinswesen lebt“, macht Burger deutlich. „Dazu brauchen wir eine Kooperation von Schulen und Vereinen“, erzählt er mit einer Begeisterung, die deutlich macht, dieser Mann hat noch viele Ideen und Ziele.

Seine große Vision: Ein großer Triathlon-Wettbewerb in Nürnberg vor einer großartigen Kulisse. „Nürnberg gibt das her und das wäre eine hervorragende Werbung für den Triathlonsport.“

Erste Bayerische Meister des Jahres stehen fest

Erste Bayerische Meister des Jahres stehen fest

Aktuelle Wertung BTV Nachwuchscup (Stand nach München)   BTV Nachwuchscup München - Swim & Run Parallel zum DTU Leistungstest in Nürnberg ging es in München beim 9. SWIM 'N' RUN München 2019 für die bayerischen Schüler und Jugendlichen um Punkte für die Bayerische Meisterschaftswertung. Sowohl bei den weiblichen, wie auch männlichen SchülernA wiederholte sich das Podest von Würzburg. Sarah Walter (Brannenburg) siegte vor Lena Betzelbacher (Amberg) und Anna Brugger (Kulm ...

Athletenbericht: "Das Trainingslager Mallorca war ein guter Schritt in die richtige Richtung"

Athletenbericht: "Das Trainingslager Mallorca war ein guter Schritt in die richtige Richtung"

24 Athleten, vier Trainer, zehn Tage – ein Trainingslager bringt nicht nur den nötigen Fokus für eine perfekte Saisonvorbereitung, sondern auch besondere Erlebnisse in einer Gruppe. Erfahrungen, die Athleten dort machen, bleiben oft in der Erinnerung. BTV-Kaderathlet Luis Steiert berichtet deshalb für uns aus Athletensicht aus dem Mallorca Trainingslager: "Auch in diesem Jahr ging es für den Kader des BTV wie gewohnt nach Mallorca. Die insgesamt 24 Kaderathleten reisten schon am Freitag ...

DTU Leistungsüberprüfung in Nürnberg

DTU Leistungsüberprüfung in Nürnberg

78 Spitzen- und Nachwuchsathleten und Athletinnen versammelten sich am Wochenende am Bundesleistungsstützpunkt Triathlon in Nürnberg zur DTU Leistungsüberprüfung. Mit einem 800m Schwimmtest und einem 5km-Lauf wurde die aktuelle Form festgestellt. Bundestrainer Faris Al- Sultan und Bundestrainer Nachwuchs Thomas Möller, der DTU Leistungssportdirektor Dr. Jörg Bügner und der Vizepräsident Leistungssport Reinhold Häußlein waren vor Ort, um die Leistungen der Athleten zu verfolgen. Ga ...

Trainingslager Mallorca - Bayernkader

Trainingslager Mallorca - Bayernkader

Die letzten 10 Tage verbrachte der Bayernkader im sonnigen Mallorca. In Colonia de Sant Jordi hatten die 20 Athleten, rund um das vierköpfige Trainerteam, ideale Trainingsbedingungen. Geschwommen wurde im 50m Pool des Best-Swim Centers, an abwechslungsreichen Radstrecken mangelte es auch nicht und zum Lauftraining ging es in den angrenzenden Pinienwald. Da die erste Wettkampfphase schon vor der Tür steht, standen auch viele intensive Einheiten auf dem Plan. Vor allem im Wasser wurden einige s ...

Triathlon-Show auf der Freizeit-Messe Nürnberg

Triathlon-Show auf der Freizeit-Messe Nürnberg

Letzte Woche wurde auf der Freizeit-Messe in Nürnberg (27.02.- 03.03) ordentlich Gas gegeben. Die Athletinnen und Athleten des Bundesstützpunkts Nürnberg veranstalteten an mehreren Tagen Show-Triathlons, um den Besuchern der Freizeit-Messe einen Einblick in die Sportart Triathlon zu geben. Die Landestrainer Roland Knoll und Stephen Bibow gaben den Athleten letzte Anweisungen und moderierten das Rennen für die Zuschauer. ©„InAlpinus-Design, Christoph Schmidt“ Der Präsident des B ...

Close