Schwäbische Meisterschaften Schüler & Jugend: Junge Triathleten suchten Meister in Harburg

Schwäbische Meisterschaften Schüler & Jugend: Junge Triathleten suchten Meister in Harburg

Schwäbische Meisterschaften Schüler & Jugend: Junge Triathleten suchten Meister in Harburg

Der zweite Harburger Schüler- und Jugendtriathlon lockte über 80 Starter und viele Zuschauer aus ganz Süddeutschland nach Harburg. Das zeigt: Das Interesse am Triathlon ist in der Region ungebrochen. Im Rahmen der  Veranstaltung wurden auch dieses Jahr die schwäbischen Meisterschaften in den Schüler- & Jugendklassen durchgeführt.

Das Sportgelände des TSV Harburg und die angrenzende Straße nach Brünsee verwandelten sich am Sonntag in eine perfekte Triathlon-Arena. Zahlreiche Zuschauer feuerten im Bereich der Schwimmstrecke sowie an der Rad- und der Laufstrecke die Nachwuchssportler an. Die vielen Helfer aus der Triathlonabteilung, unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr Harburg, sorgten für einen reibungs- und gefahrlosen Ablauf der Veranstaltung. Eine breite Unterstützung erhielten die Organisatoren außerdem durch die Stadt Harburg mit dem städtischen Bauhof, Obst- und Gartenbauverein und zahlreiche Unternehmen aus Harburg und Umgebung. 

Organisationsleiter Jochen Rühl dankte allen Unterstützern für ihr Engagement und freute sich riesig, dass auch zahlreiche Teilnehmer aus der Region und ganz speziell von den TriaKids des TSV Harburg am Start waren. Bürgermeister Wolfgang Kilian betonte:"Sport ist die Schule des Lebens" und schickte die erste  Startgruppe pünktlich auf die Schwimmstrecke. 

Gruppenbild beim Kindertriathlon Harburg

Gruppenbild beim Kindertriathlon Harburg

Glückliche Gesichter trotz Regen

Die Wörnitz verwandelte sich binnen Sekunden in eine Waschmaschine, als 27 Nachwuchsathleten der ersten Startgruppe das Wasser durchpflügten. Die älteren Teilnehmer - am Start waren die Jahrgänge 2000 bis 2007 - mussten 300 Meter schwimmen, sechs Kilometer mit dem Rad fahren und 1,6 Kilometer laufen. Schnellste Starter waren hier Chiara Göttler und Luis Rühl.

Dass die Weisheit des Bürgermeisters durchaus zutreffend ist, zeigte sich im weiteren Verlauf des Renntages. Hatten die ersten Startgruppen noch ideale Wetterbedingungen, setzte während des Rennens der Schüler C starker Regen ein und verlangte von den Startern viel Durchhaltevermögen. Doch auch die 10-11-jährigen ließen sich davon nicht abbringen und erreichten erfolgreich den Zielbogen.

Dass der TSV Harburg eine tolle Nachwuchsarbeit leistet zeigt sich an den Ergebnissen, so konnten insgesamt sieben schwäbische Meistertitel errungen werden.

Schwäbische Meister

Junioren: Michaela Barro (TV Memmingen)

Jugend B: Stine Schreitmüller und Max Schreitmüller (beide TSV Harburg)

Schüler A: Chiara Göttler und Luis Rühl (beide TSV Harburg)

Schüler B: Giulia Göttler und Luca Schreitmüller (beide TSV Harburg)

Schüler C: Joel Westphal,  Kaya-Sophie Kistner (TSV Harburg, TSC Mering)

© Text: Jochen Rühl; [30.07.2019] Fotos: Klaus König

Close