Spektakuläre Rennen und drei Titel bei der DM Jugend und Junioren in Grimma

Spektakuläre Rennen und drei Titel bei der DM Jugend und Junioren in Grimma

Spektakuläre Rennen und drei Titel bei der DM Jugend und Junioren in Grimma

Grimma. Es ging heiß her. Am vergangenen Wochenende galt das nicht nur für die Temperaturen, sondern auch für die Wettkämpfe rund um die Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren. Die Nachwuchs-Stars des Bayerischen Triathlon Verbands brachten drei Siege in den Einzelrennen mit nach Hause. In der Mixed Team Relay sprang ein dritter Platz heraus.

"Das BTV-Team hat sich hier super präsentiert," sagt der Vizepräsident Leistungssport, Thomas Burger. "Das zeigt, dass die gute Zusammenarbeit zwischen den Landestrainern Stephen Bibow,  Roland Knoll und unseren Coaches bereits reichlich Früchte trägt."

Überraschungssieg für Jan Pluta 

Ein Überraschungssieg freut das Trainerteam ganz besonders: Bei den männlichen B-Jugendlichen setzte sich Jan Pluta gegen seine Konkurrenten aus Nordrhein-Westfalen (Lukas Meckel) und Hessen (Moritz Göttler) durch. 30:25.48 Minuten brauchte er für die Distanz von 400m Schwimmen, 9,16km Rad fahren und 2,63km Laufen. Im neuen Schuljahr wechselt Jan Pluta an das Sportinternat der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg und wird dann in der Gruppe von Roland Knoll und Stephen Bibow trainieren. "Jan hat eine herausragende Laufleistung gezeigt," kommentiert Stützpunkttrainer Stephen Bibow das Ergebnis.

Nicht ganz so überraschend, aber genauso erfreulich, waren die beiden deutschen Meistertitel von Franca und Simon Henseleit. Franca blieb mit 59:56.89 Minuten Wettkampfzeit in der Jugend A als einzige Athletin unter einer Stunde. Hinter ihr platzierten sich Noelle Werner (Saarland) und Martha Gastell (Berlin).

Ihr Bruder Simon kam bei den Junioren mit der Spitze aus dem Wasser, fuhr auf dem Rad in der führenden Gruppe gut mit und konnte auf den abschließenden fünf Kilometern das Rennen mit einer Laufzeit von 14:33 Minuten für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen finden sich Eric Diener (Baden-Württemberg) und Alexander Kull (Thüringen).

Tim und Jan Semmler belegten in der Jugend B die Plätze 10 und 11. In der Jugend A war Luis Steiert mit Platz 5 der schnellste Bayer. Tanja Neubert erzielte bei den Juniorinnen den fünften Rang.

"Insgesamt haben alle Kaderathleten sehr vielversprechende Leistungen gezeigt," zieht Stephen Bibow Resümee. "Zum einen sind wir sehr zufrieden, dass am Renntag das volle Potential abgerufen werden konnte. Zweitens traten einige Athleten auch in ihren individuell starken Disziplinen richtig selbstbewusst und überzeugend auf, was im Jugend- und Juniorenbereich nicht selbstverständlich ist."

Team-Foto BTV-Kader Grimma, frei

Das Team in blau-weiß zeigte starke Leistungen

Auch die Mannschaftsergebnisse, bei denen jeweils drei Athleten eines Landesverbandes in der Reihenfolge der Platzierungen gemeinsam gewertet werden, waren aus bayerischer Sicht ein Erfolg. „Diese Resultate zeigen, dass die Nachwuchsarbeit im Landesverband breit aufgestellt und nachhaltig ist,“ erklärt Stephen Bibow.

Die Athleten der Jugend B (Jan Pluta, Tim Semmler, Jan Semmler) siegten. Die BTV-Junioren (Henseleit, Ott, Kempmann) wurden Zweite, ebenso wie die Juniorinnen (Neubert, Walter, Gardeike).

 

Nach Ausfall und Zeitstrafe Rang 3 für Mixed Team Relay

Das Podium der Mixed Team Relay

Das Podium der Mixed Team Relay

Krankheitsbedingt musste Sophie Rohr ihren Start absagen. Die erste bayerische Mixed Team Relay Mannschaft mit Thomas Ott, Silas Schmitt, Franca Henseleit und Tanja Neubert erkämpfte sich trotz einer Zeitstrafe einen Podiumsplatz.

Thomas Ott begann und wechselte auf Franca Henseleit, die zwischenzeitlich sogar die Führung übernahm. Silas Schmitt wurde im Kopf-an-Kopf-Rennen auf Platz vier verdrängt und gab weiter an Tanja Neubert. Sie machte erneut zwei Plätze gut und lief an Position zwei ins Ziel. Aufgrund eines Wechselfehlers musste das BTV-Team eine Zeitstrafe hinnehmen und erreichte so den dritten Platz. Der Sieg ging nach 1:10:26 Stunden an das Baden-Württembergische Team, gefolgt von Team 1 aus Mecklenburg-Vorpommern.

Auch das zweite bayerische Team lieferte sich ein knappes Rennen. Valentin Hofmann, Luis Steiert, Stefanie Walter und Antonia Gardeike wurden nach 1:12:45.48 Stunden Zehnte.

 

 

 

Weitere Ergebnisse bayerischer Athleten

Jugend B
15. Ben Kaufmann
27. Manuel Lessing
46. Mark Bittner

22. Juliane Möllers
26. Jule Resselberger
28. Lara Rudolph
36. Amilia Hartmann

Jugend A
12. Valentin Hofmann
24. Alexander Häberle
29. Valentin Krems

26. Amelie Hanf
33. Lea Brand
41. Franka Spengler

JuniorInnen
10. Thomas Ott
21. Neilan Kempmann
31. Alex Webb
36. Ron Epple

9. Stefanie Walter
16. Antonia Gardeike

Mannschaftewertung
Jugend A männlich: Platz 4
Jugend A weiblich: Platz 5
Jugend B weiblich: Platz 6

Alle Ergebnisse gibt es hier.

© Text: Christine Waitz; Fotos: Kader; [30.6.2019]

Close