Tobias Heinze als Präsident zurückgetreten

Tobias Heinze als Präsident zurückgetreten

Der Präsident des Bayerischen Triathlonverbandes e.V., Tobias Heinze, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Diese Entscheidung erklärte Heinze gegenüber dem Präsidium. Das Präsidium akzeptiert den überraschenden Entschluss. "In wenigen Tagen haben wir eine Präsidiumssitzung, da wäre der richtige Rahmen gewesen", sagt dazu Vizepräsident Gerd Rucker. Schließlich dankt der BTV dem ehemaligen Präsidenten für sein Engagement und seinen Beitrag auf dem erfolgreichen Weg des BTV. "Tobias Heinze stand in einer schwierigen Zeit als Präsident zur Verfügung", so Rucker. "Heute steht der BTV als mitgliedsstarker Landesverband ganz vorne in der Deutschen Triathlon Union. Gerade erst haben wir den Zuschlag für den neuen Bundesstützpunkt erhalten, neue Verbandstrainer engagiert und eine neue Geschäftsstelle zentral in Nürnberg eingerichtet." Rucker wird zusammen mit Max Dachauer den Verband kommissarisch leiten, so wie es die Satzung des BTV vorsieht. Bereits ab 8. Februar soll es dann eine Übergangsregelung geben. „Das gesamte Präsidium wünscht Tobias Heinze beruflich und privat für die Zukunft alles Gute, und dass er dem Triathlonsport erhalten bleibe", sagte Rucker im Namen des BTV.

Close