Triathlon Darmstadt: Generalprobe für den Nachwuchs

Triathlon Darmstadt: Generalprobe für den Nachwuchs

Triathlon Darmstadt: Generalprobe für den Nachwuchs

Viele Nachwuchsathletinnen und -athleten aus Bayern haben in den vergangenen 18 Monaten Durchhaltewillen und Trainingseifer gezeigt. Am vergangenen Wochenende wurde dieser besonders für einige junge Sportler*innen belohnt. Ein großes BTV-Team ging beim Woogsprint Triathlon in Darmstadt an den Start. Dabei zeigte sich auch, dass Wettkampfroutine Übung braucht. Trotzdem sprangen gute Leistungen bei der Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften am 18. Juli in Schongau heraus.

Zugegeben, die Wettkampfroutine musste durchaus aufgrund der angepassten Durchführung etwas nachjustiert werden. Statt Massenstart gab es Jagdstart, statt Radfahren im Pulk wurde das Rennen mit Windschattenverbot ausgetragen.

Vor dem Rennen: BTV-Athleten im Teamdress

Ein knappes Rennen um Platz Zwei entschied Luis Rühl (TSV Harburg) für sich. Besonders stark zeigte sich Isabel Altendorfer. Die Kaderathletin, die ursprünglich vom Laufen kommt, überzeugte bereits auf dem Rad und legte so den Grundstein für einen starken zweiten Platz. Ebenfalls in der zweiten Disziplin unschlagbar war Moritz Göttler, der sich im Folgenden den Silberrang sicherte In der Klasse der U23-jährigen gingen gleich die ersten zwei Treppchenplätze an bayerische Sportler: Fabian Kraft (TV 1848 Erlangen) siegte und Neilan Kempmann (SC Delphin Ingolstadt) wurde Zweiter.

Das Fazit des begleitenden Trainers Johnny Zipf lautete: "Insgesamt bin ich auch aus Trainersicht zufrieden. Ein Großteil der Athlet*innen konnten überzeugen und ihre Trainingsleistungen abrufen. Auch Leichtsinns- oder Wechselfehler blieben nahezu aus, was im Hinblick auf Schongau sehr wichtig ist. Der Wettkampf sollte so einiges an Sicherheit und Selbstvertrauen für die jungen Sportler*innen gebracht haben. Neben den Podiumsplatzierungen sind auch noch Jan und Tim Semmler mit Platz 4 und 5 sehr positiv aufgefallen. Ebenso Justus Oeckl, der mit großem Kämpferherz die zweitbeste Laufzeit über alle Altersklassen hinweg auf die Strecke zauberte und Cosima Rau, die ihren allerersten Triathlon unter den besten Zehn beendete."

Der leitende Landestrainer Stephen Bibow lobte die gesamte Mannschaft: "Die Stimmung im Kader war richtig gut und trotz des anspruchsvollen Rennens, mit schlechtem Wetter und Windschattenverbot, war der Leistungs- und Kampfeswillen sehr groß! Für mich war auch entscheidend, dass das Team insgesamt hervorragende Arbeit geleistet hat. Mit den Trainern und Betreuenden Johnny Zipf, Thomas Voit und Hanna Kraus herrschte die perfekte Balance zwischen professionell sein und locker bleiben, zwischen Erfahrung und frischem Wind."

Ergebnisse Jugend B

  • Sara Walter: 11. Platz
  • Lena Morraw: DNF nach Defekt
  • Luis Rühl: 2. Platz
  • Elias Wirths: 8. Platz

Ergebnisse Jugend A

  • Isabel Altendorfer: 2. Platz
  • Juliane Möllers: 8. Platz
  • Jule Resselberger: 9. Platz
  • Moritz Göttler: 2. Platz
  • Jan Semmler: 4. Platz
  • Tim Semmler: 5. Platz
  • Justus Oeckl: 9. Platz
  • Manuel Lessing: 11. Platz
  • Ben Kaufmann: 12. Platz
  • Jan Pluta 14. Platz
  • Mark Bittner: 19. Platz

Ergebnisse Junior*innen

  • Amelie Hanf: 4. Platz
  • Cosima Rau: 9. Platz
  • Valentin Krems: 9. Platz
  • Valentin Hofmann: DNF

Ergebnisse U23

  • Fabian Kraft: 1. Platz
  • Neilan Kempmann: 2. Platz

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

© Text: Christine Waitz; Bilder: BTV/Tom Voit [13.07.2021]

Close