Weltmeisterliche Leistungen im Wintertriathlon

Weltmeisterliche Leistungen im Wintertriathlon

Helena Pretzl ist Weltmeisterin, Thomas Kerner Vizeweltmeister im Wintertriathlon. Beide kommen aus Bayern, genauer gesagt aus Burglengenfeld in der Oberpfalz. Beide haben sich bei den Wintertriathlon World Champion Chips im italienischen Asagio durchgesetzt.

Helena Pretzl kämpfte sich mit viel Herzblut zur neuen Amateurweltmeisterin und staunte im Ziel verwundert, als sie vom Sprecher als schnellste Dame des gesamten Feldes empfangen wurde. Den Erfolg perfekt machte Thomas Kerner, der sich den Vizeweltmeistertitel in seiner Altersklasse M25 holte.

Die beiden Triathleten Thomas Kerner und Helena Pretzl vom TV Burglengenfeld hatten zwar gut, aber nicht speziell für den Wintertriathlon trainiert. Deshalb kam der Erfolg mehr als überraschend. Auch Coach Franz Pretzl, in Personalunion als Skiservicemann und erfahrener Wintertriathlet, musste zweimal hinschauen, als seine Tochter als schnellste Triathletin des Tages ins Ziel skatete. Umso größer war die Begeisterung als auch noch Thomas Kerner bei der Siegerehrung als Vizeweltmeister aufs Podium durfte. Der Wettkampf aus 3,6 km Laufen, 7 km Biken und 7 km Skilanglauf wurde vollständig auf Schnee ausgetragen, der Kurs war hart.

Im Startgetümmel der 220 Männer preschte Thomas Kerner gleich mit an die Spitze und wechselte gut positioniert auf Rang neun aufs Bike. Mit einem couragierten kraftvollen Ritt stand er so bereits als Vierter auf den Langlaufskiern. Einige Gegner musste er dann wegen (noch) fehlender Technik an sich vorbeiziehen ziehen lassen. Schon wieder bei Kräften und mit breitem Grinsen stand er bei der Siegerehrung auf dem Podium, als er zum nicht mehr erwartenden Vizeweltmeister gekürt wurde.

Fünf Minuten nach ihrem Vereinskameraden kämpfte bereits auch Helena Pretzl, die frischgebackene Sportlerin des Jahres, auf der „Schneelaufpiste“. Diese war bereits von den Männern arg zu „Mus“ getreten worden. Nach einem soliden Lauf saß sie nach einem Blitzwechsel bereits auf Rang sechs auf dem Mountainbike. Mit einem mutigen Ritt balancierte sie ihr Bike auf der aufgeweichten Piste gleich um weitere drei Plätze nach vorne. Nach anfänglichen kleinen Wackeleinheiten bekam sie schließlich auch die Langlaufskier in Griff und meisterte mit letzten Kräften den sehr knackigen Langlaufkurs.

Ihr Siegeszieleinlauf war alles andere als geplant. Weder bei der ITU-Crew, noch bei ihrem Coach. Auch sie selbst wusste im Getümmel der rund 300 Athleten nicht, dass sie auf Weltmeisterschaftskurs war. Gerade noch rechtzeitig spannte die ITU-Crew das Zielbanner über die Finishline, und auch ihr Coach schaffte es gerade noch mit dem Zielfoto.

Ergebnisse Weltmeisterschaften Wintertriathlon Asiago

Thomas Kerner

Gesamtzeit 53:37 min, Run 14:55, Bike 15:06, Skate 21:29. Platz 15 gesamt, 2. Platz M25.

Helena Pretzl

Gesamtzeit 64:13, Run 18:54, Bike 18:16, Skate 25:13. Platz 1 gesamt 1, 1. Platz W30.

Close