Wie aus einem Rookie-Projekt ein Verein entstand und ein Rennen fortgeführt wurde

Wie aus einem Rookie-Projekt ein Verein entstand und ein Rennen fortgeführt wurde

Wie aus einem Rookie-Projekt ein Verein entstand und ein Rennen fortgeführt wurde

2008 fand der 1. Oberpfälzer Seenland Triathlon statt. Das Rennen inmitten des ehemaligen Braunkohle-Abbaugebiets, das heute der Naherholung dient, wurde durch Sven Hindl initiiert und durchgeführt. "Eine absolut tolle Idee", wie Christian Betzlbacher noch heute findet. Damals bot der Organisator auch ein Einsteigerprogramm an. Heute sind die Einsteiger von damals aktive Mitglieder in der bayerischen Nachwuchsförderungs- und Renngemeinde.

Die Rookies blieben dabei

Das Rookieprogramm für Einsteiger, das von Dieter als Fitness- und Lauftrainer betreut wurde, führte Christian an den Sport heran und brachte ihn zum ersten Triathlon. Dieter hatte bis dahin schon länger ambitioniert Triathlon betrieben und war unter anderem beim Ironman Regensburg erfolgreich. Aus dem Projekt „von 0 auf Triathlon“ entwickelte sich nicht nur eine tolle Freundschaft der beiden ehemaligen Fußballer, sondern vor allem eine gemeinsame Begeisterung für den Triathlonsport. 2013 finishte Christian mit Hilfe der Betreuung Dieters den Challenge Roth. "Ein absolutes Highlight", schwärmt der Schwandorfer heute.

Damals am Steinberger See

Verein fördert Triathlonsport

Zwischenzeitlich musste der Oberpfälzer Seenland Triathlon dann eingestellt werden. Zu schwer war es für den Organisator ohne einen Ausdauer- oder Triathlon-Verein vor Ort das Projekt zu halten.

Die, die jedoch vom Triathlon-Virus infiziert waren, ließen sich vom sporteln nicht abhalten und so fand sich eine erste lose Gruppe zum Lauftraining mit Dieter. Wenig später übernahm Christian den Vorstand im Ski-Club Schwandorf, Dieter wurde sportlicher Leiter und Christians Bruder, ein ambitionierter Läufer, wurde Kassier im Verein. So kam es zur Gründung einer Ausdauersparte mit Läufern und einheimischen Triathleten.

Seitdem besteht ein regelmäßiges Trainingsangebot mit Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die mittlerweile ausgebildeten Triathlon-Trainer Christian und Dieter engagieren sich besonders in der (Vereins-) Nachwuchsarbeit und auch der Wunsch nach dem Wiederauflebenlassen des Wettkampfes wird immer größer.

Heute am Steinberger See

Triathlon-Revival

2016 gab es deshalb einen ersten "Probedurchgang". Der durchgeführte „Swim & Run“ bewährte sich und so wurde im Jahr darauf der 1. Seenland Triathlon in Steinberg am See durchgeführt. Aus den Reihen der aktiven Vereinssportler bildete sich ein sehr engagiertes Orga- und Helferteam, welches heute ein wesentlicher Bestandteil des Wettkampfes ist. 2019 fanden sich schon 400 Startende ein und im vergangenen Jahr hatte das Rennen mit der Bayerischen Meisterschaft der Gehörlosen sogar ein weiteres Highlight im Programm. 2022 findet das Rennen erneut mit der BM der Gehörlosen und der ein oder anderen Neuerung am 04. September statt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.seenland-triathlon.de

Zur Übersicht aller Beiträge der Advents-Serie.

© Text: Christine Waitz; Fotos: Dieter Vogel [7.12.2021]

Close