Zehn BTV-Athleten fahren zum internationalen Wettkampf nach Tiszaujvaros (Ungarn)

Zehn BTV-Athleten fahren zum internationalen Wettkampf nach Tiszaujvaros (Ungarn)

Zehn BTV-Athleten fahren zum internationalen Wettkampf nach Tiszaujvaros (Ungarn)

Zwei Wettkampftage und die traditionelle Siegerfeier erwarten am Wochenende zehn BTV-Athleten beim ETU Junior European Cup, beziehungsweise ITU Triathlon World Cup im ungarischen Tiszaujvaros. Fünf Frauen und fünf Männer aus Bayern sind am Start: Sophie Rohr, Stefanie Walter, Tanja Neubert, Simon Henseleit,  Valentin Hoffmann, Neilan Kempmann, Thomas Ott, Paul Schönberger, sowie Anabell Knoll und Marlene Gomez. Franca Henseleit ist verletzungsbedingt nicht am Start, wird ihre Trainingskollegen vor Ort jedoch unterstützen.

Kader Gruppenbild, Kader, frei

Gruppenbild vor dem Wettkampf

Der Wettkampf setzt sich aus einem Vorlauf am Samstag, einem  Halbfinale und einem Final-Durchgang am Sonntag zusammen. Absolviert werden jeweils 500 Meter Schwimmen, zwölf Kilometer Radfahren und 3,3 Kilometer Laufen. "Ziel unserer Athleten für das Wochenende ist natürlich der Einzug in das Finale," sagt Theresa Baumgärtel aus dem Trainerteam des BTV. "Dabei freuen sich die Sportler auf die Rennen gleichermaßen, wie auf die legendäre Siegerehrung und Party am Sonntag Abend."

Die Jugendlichen tragen den Wettkampf im Rahmen des ETU Triathlon Junior European Cup aus, für die Elite-Athleten Anabell Knoll und Marlene Gomez ist das Rennen Teil des ITU Triathlon World Cup.

Mehr Informationen zu dem Event finden Sie hier. Eine Liveübertragung gibt es gegen geringen Beitrag hier.

© Text: Christine Waitz; Foto: BTV [12.7.2019]

Close